Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Obst- und Gartenbauverein Singen e.V.

 

Nach Archivunterlagen wurde der heutige Obst- und Gartenbauverein Singen am 24. August 1924 als Obstbauverein von damals 34 Gründungsmitgliedern ins Leben gerufen. Als Hauptaufgaben des Vereins wurden die Abhaltung von Fachvorträgen, die regelmäßige Durchführung von Lehrgängen mit belehrenden Vorführungen über Schnitt und Pflege von Obstbäumen und Beerensträuchern, Feldbegehungen, Lehrfahrten zur Besichtigung von Musteranlagen sowie die Pflege der Kameradschaft gesehen. In den Folgejahren wurden auf der Gemarkung entlang der Feldwege viele Bäume gepflanzt, der Sortenspiegel entsprach den damaligen weniger großen Ansprüchen der Obstverbraucher. 1929 erfolgte die Umbenennung in Obst- und Gartenbauverein Singen. In den 30er Jahren wurde durch Veredlungsaktionen das Sortiment der Apfel- und Birnensorten laufend verbessert.

Die Zeit des 2. Weltkrieges lähmte natürlich die Vereinsarbeit. Aber schon 1946 gab es wieder größere Pflanzaktionen, wobei besonders die Unterstützung des Vereins durch Kreisobstbaumtechniker Ege vom damaligen Landratsamt Pforzheim hervorzuheben ist.
In den 1950er Jahren wurde die Vereinsarbeit fortlaufend weitergeführt, es wird auch von Vereinsausflügen mit z.T. 100 Personen berichtet. Später kamen regelmäßige Obst- und Dahlienausstellungen dazu und seit Mitte der 1960er Jahre stehen die Ortsverschönerung und Blumenschmuckwettbewerbe auf dem Programm.

Im Jahre 1975/76 entstand im Gewann Hänlesberg der Vereinsgarten und die erste Vereinshütte wurde errichtet. Diese konnte 1998 durch den Einsatz zahlreicher Mitglieder erweitert werden.

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?